Dienstag, 7. August 2012

S. Teresa: Die innere Burg – Castillo - 150


6.W.K.4.7. Ich weiß nicht, ob ich das, was ich da sage, richtig ausdrücke, denn auch wenn ich es gehört habe,21 weiß ich nicht, ob ich mich genau erinnere. Nicht einmal Mose vermochte alles auszudrücken, was er im Dornbusch sah, sondern nur das, von dem Gott wollte, dass er es sage (Ex 3,2). Aber wenn Gott seiner Seele nicht mit solcher Gewissheit Geheimnisse gezeigt hätte, dass er sähe und glaubte, dass es Gott ist, hätte er sich nicht so vielen und großen Mühen ausgesetzt. Er muss in den Dornen dieses Dornbusches so große Dinge erkannt haben, dass sie ihm Mut machten, zu tun, was er für das Volk Israel tat.Von daher, Schwestern, sollten wir bei den verborgenen Dingen Gottes nicht nach Gründen suchen, um sie zu verstehen, sondern da wir glauben, dass er mächtig ist, ist klar, dass wir zu glauben haben, dass ein Wurm mit so begrenzter Macht wie wir seine Großtaten nicht zu verstehen braucht. Loben wir ihn sehr, da es ihm gefällt, uns ein paar zu verstehen zu geben.

Anmerkungen
21 Man beachte, dass Teresa vom „Hören“ (wohl in einer Predigt oder einem geistlichen Gespräch) und nicht vom „Lesen“ spricht, da die Hl. Schrift nur auf lateinisch gelesen werden durfte und folglich einer des Lateins unkundigen Frau nicht zugänglich war.

(Teresa von Avila, Wohnungen der Inneren Burg, Vollständige Neuübertragung, Gesammelte Werke Bd.4, Herder 2005, Herausgegeben, übersetzt und eingeleitet von Ulrich Dobhan OCD, Elisabeth Peeters OCD)

7. No sé si atino en lo que digo, porque aunque lo he oído, no sé si se me acuerda bien. Ni tampoco Moisés supo decir todo lo que vio en la zarza, sino lo que quiso Dios que dijese; mas si no mostrara Dios a su alma secretos con certidumbre para que viese y creyese que era Dios, no se pusiera en tantos y tan grandes trabajos; mas debía entender tan grandes cosas dentro de los espinos de aquella zarza, que le dieron ánimo para hacer lo que hizo por el pueblo de Israel. Así que, hermanas, las cosas ocultas de Dios no hemos de buscar razones para entenderlas, sino que, como creemos que es poderoso, está claro que hemos de creer que un gusano de tan limitado poder como nosotros que no ha de entender sus grandezas. Alabémosle mucho, porque es servido que entendamos algunas.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...