Dienstag, 17. Juli 2012

Märtyrerinnen von Compiègne


Am 17. Juli 1794 wurden in Paris 16 Karmelitinnen zu Märtyrerinnen. Durch das Schafott werden sie in aller Öffentlichkeit ermordet. Sterbend sangen sie das Veni creator Spiritus.

Fundort: salesianity.blogspot.de

Die Nonnen des Karmel von Compiègne wurden am 24. Juni 1794 verhaftet. Sie weigerten sich, den Eid auf die Zivilkonstitution zu leisten, weil sie ihre Treue zur Kirche und zum Ordensleben bekennen wollten. Sie wurden in einem Schauprozess zum Tod verurteilt und in Paris enthauptet. Auf ihrem Weg auf das Schafott, im Angesicht ihres sicheren Todes, erneuerten sie mit ihrer Priorin Theresia vom hl. Augustinus ihre Ordensgelübde und bestiegen betend und singend das Fallbeil.

Mehr Informationen:
HIER + HIER  mit dem Link zum Film (Opfergang einer Nonne) 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...