Dienstag, 10. Juli 2012

Maria, Vermittlerin aller Gnaden


Das Karmelitinnen-Kloster "Maria, Vermittlerin aller Gnaden" liegt mitten im Ruhrgebiet, am Ortsrand der Stadt Witten. Will man dieses Kloster besuchen, braucht man einen langen Atem. Über eine äußerst schmale und holprige Straße, die sich „Neuer Weg“ nennt, gelangt man zur Anlieger-Straße „Auf der Klippe“, die als Sackgasse endend auf der linken Seite gerade noch das Kloster der Karmelitinnen aufnimmt. Gegenüber entsteht gerade eine Villa, wodurch der Eindruck entsteht, als sei es dort viel zu eng für ein Kloster klausurierter Nonnen. Doch jenseits dieser schmalen Straße, unterhalb des Klosters, das an einem abfallenden Gelände liegt, ist unbebaute Landschaft zu erkennen.

Es könnte auch ein normales Wohnhaus sein (eigenes Foto)

Wer sich näher mit diesem Kloster beschäftigen möchte, kann eine schön gemachte Homepage besuchen. Da gibt es Information über die Herkunft der Karmelitinnen im Jahre 1951 und das Entstehung des Klosters (Baubeginn 1952) ebenso wie häufige geistliche Impulse. Desweiteren kann der Besucher dieses Internetauftrittes viele Fotos anschauen und weitere interessante Details erfahren.

Wenige Stufen führen hinab zur Klosterkirche (eigenes Foto)

Allen Lesern dieser Zeilen sei empfohlen für ein gesegnetes geistliches Leben der Karmelitinnen zu beten, sowie um einen guten und gesunden Nachwuchs für dieses Kloster.

Die Klosterpforte (eigenes Foto)



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...