Donnerstag, 19. April 2012

S. Teresa: Die innere Burg – Castillo - 40

DRITTE WOHNUNGEN

Kapitel 2

Es fährt mit demselben fort und handelt von den Trockenheiten beim inneren Beten und von dem, was ihres Erachtens dabei geschehen könnte, und wie es nötig ist, dass wir uns prüfen und der Herr diejenigen prüft, die in diesen Wohnungen sind.

3.W.K.2.1. Ich habe einige, ja ich glaube sogar sagen zu dürfen, ziemlich viele von den Seelen, die zu dieser Verfassung gelangt sind, kennen gelernt, die – soviel man erkennen kann – viele Jahre mit Leib und Seele in dieser Rechtschaffenheit und Korrektheit zugebracht und gelebt hatten, danach aber, als Seine Majestät sie, die allem Anschein nach bereits Herren über die Welt (oder doch zumindest frei von deren Täuschungen) hätten sein sollen, in nicht sehr gewichtigen Dingen prüfte, eine solch innerliche Unruhe und Bedrängnis zeigten, dass sie mich ganz ratlos, ja sogar bange machten. Ihnen einen Rat zu geben, hat keinen Zweck, denn da sie schon so lange Tugend üben, meinen sie, andere belehren zu können und mehr als Recht zu haben, wenn sie diese Dinge spüren.

(Teresa von Avila, Wohnungen der Inneren Burg, Vollständige Neuübertragung, Gesammelte Werke Bd.4, Herder 2005, Herausgegeben, übersetzt und eingeleitet von Ulrich Dobhan OCD, Elisabeth Peeters OCD)


TERCERAS MORADAS
CAPÍTULO 2

Prosigue en lo mismo y trata de las sequedades en la oración y de lo que podría suceder a su parecer, y cómo es menester probarnos y prueba el Señor a los que están en estas moradas.

1. Yo he conocido algunas almas, y aun creo puedo decir hartas, de las que han llegado a este estado, y estado y vivido muchos años en esta rectitud y concierto, alma y cuerpo, a lo que se puede entender, y después de ellos que ya parece habían de estar señores del mundo, al menos bien desengañados de él, probarlos Su Majestad en cosas no muy grandes, y andar con tanta inquietude y apretamiento de corazón, que a mí me traían tonta y aun temerosa harto. Pues darles consejo no hay remedio, porque, como ha tanto que tratan de virtud, paréceles que pueden enseñar a otros y que les sobra razón en sentir aquellas cosas.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...