Montag, 6. Oktober 2014

Wie sah Teresa wirklich aus?

Sie war groß und noch im vorgerückten Alter anmutig anzusehen, besaß eine weiße Gesichtsfarbe, schwarze, lebhafte Augen von ungewöhnlicher Größe, über die sich kastanienbraune Brauen wölbten. Die drei Malzeichen verliehen dem Antlitz einen eigentümlichen Reiz, und auffallend waren ihre kleinen, schönen Hände. Nach Ribera ging von der Stifterin eine fühlbare Ausstrahlung aus.

(Walter Nigg)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...