Donnerstag, 14. Juni 2012

S. Teresa: Die innere Burg – Castillo - 96

5.W.K.1.6. Es mag den Anschein haben, dass ich euch verwirrt habe, als ich sagte, im Fall einer Gotteinung, und dass es da noch weitere Arten von Einung gebe. Und ob es die gibt! Wenn man nichtige Dinge heftig liebt, kann der Böse einen sogar durch diese außer sich geraten lassen, doch nicht auf dieselbe Weise wie Gott, und auch nicht mit dieser Beseligung und Befriedigung der Seele, mit Frieden und Freude.20 Es geht über alle Freuden der Erde, über alle Beseligungen und Beglückungen hinaus und mehr noch: Es hat nichts mit dem zu tun, von wo diese Beglückungen oder die der Erde herkommen, denn die fühlen sich ganz anders an, wie ihr wohl schon erfahren habt. Ich sagte einmal,21 dass es so ist, als ob man sie an der rauhen Haut des Körpers oder aber im Knochenmark spürte, womit ich es genau getroffen habe, denn ich weiß nicht, wie ich es besser sagen sollte.22

Anmerkungen
20 Die Autorin ist sich also dessen bewusst, dass es ekstatische Erfahrungen ganz unterschiedlichen Ursprungs gibt, doch meint sie, dass die ekstatische Gotteinung alle anderen ekstatischen Erlebnisse übertrifft.
21 Vgl. MC 4,2.
22 Der Leser beachte die unverhohlene Freude am gelungenen Ausdruck – allen taktischen Demutsbekundungen zum Trotz, wie dass sie „das Papier manchmal wie ein Ding ohne Verstand zur Hand“ nehme und „nicht weis, was [sie] sagen, noch wo [sie] beginnen soll“ (1M 2,7).


(Teresa von Avila, Wohnungen der Inneren Burg, Vollständige Neuübertragung, Gesammelte Werke Bd.4, Herder 2005, Herausgegeben, übersetzt und eingeleitet von Ulrich Dobhan OCD, Elisabeth Peeters OCD)

6. Parece que os dejo confusas en decir si es unión de Dios y que hay otras uniones. Y ¡cómo si las hay! Aunque sean en cosas vanas, cuando se aman mucho, también los transportará el demonio; mas no con la manera que Dios ni con el deleite y satisfacción del alma y paz y gozo. Es sobre todos los gozos de la tierra y sobre todos los deleites y sobre todos los contentos y más, que no tiene que ver adonde se engendran estos contentos o los de la tierra, que es muy diferente su sentir como lo tendréis experimentado. Dije yo una vez, que es como si fuesen en esta grosería del cuerpo, o en los tuétanos, y atiné bien, que no sé cómo lodecir mejor.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...