Donnerstag, 21. Juni 2012

S. Teresa: Die innere Burg – Castillo - 103

5.W.K.1.13. Ach, Töchter, wie viel werden wir schauen, wenn wir nichts anderes schauen wollen als unsere Unzulänglichkeit und Armseligkeit, und begreifen wollen, dass wir nicht würdig sind, Dienerinnen eines so großen Herrn zu sein, an dessen Wunderwerke wir nicht heranreichen können! Er sei für immer gepriesen.
Amen!

(Teresa von Avila, Wohnungen der Inneren Burg, Vollständige Neuübertragung, Gesammelte Werke Bd.4, Herder 2005, Herausgegeben, übersetzt und eingeleitet von Ulrich Dobhan OCD, Elisabeth Peeters OCD)


13. ¡Oh hijas, qué mucho veremos si no queremos ver más de nuestra bajeza y miseria, y entender que no somos dignas de ser siervas de un Señor tan grande, que no podemos alcanzar sus maravillas! Sea por siempre alabado, amén.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...