Donnerstag, 28. Mai 2015

Was ich hier schreibe

- ergreift so mächtig meine Seele, daß es ihr bei der gleichzeitigen Erinnerung an ihre große Verpflichtung gegen Gott bisweilen schwer genug fällt, sich nicht noch weiter in seinem Lobe zu verbreiten.

Ich glaube auch, Eure Gnaden werden kein Mißfallen daran haben, weil wir ja beide, wie ich meine, das gleiche Lied singen können, wenngleich auf verschiedene Weise. Denn ich bin Gott weit mehr schuldig als Eure Gnaden, weil er mir, wie Sie wissen, auch mehr verziehen hat.

Leben 139

(403-20150528)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...