Freitag, 15. Mai 2015

Schreiben im Gebete

Es scheint mir ein großer Vorteil zu sein, wenn ich mich während des Schreibens [über diesen Sachverhalt] im Gebete befinde. Denn da sehe ich klar, daß nicht ich es bin, die das sagt, was ich schreibe, weil ich es weder mit dem Verstande ordne, noch auch nachher weiß, wie ich es so richtig habe ausdrücken können. Dies widerfährt mir gar oft

Leben 137

(393-20150515)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...