Samstag, 16. Mai 2015

Kehren wir nun zu unserem Baum- oder Blumengarten zurück

- und sehen wir, wie die Bäume sich mit Saft zu füllen beginnen, um Blüten zu treiben und später Frucht zu tragen, und die Nelken und sonstigen Blumen desgleichen, um ihren Geruch von sich zu geben.

Dieser Vergleich erweckt in mir ein süßes Gefühl, wenn ich jener Zeit gedenke, in der das Leben, das ich jetzt erzählen werde, in mir seinen Anfang genommen hat. Der Herr gebe nur, daß ich jetzt auch begonnen habe, Seiner Majestät zu dienen!

Damals nämlich war es mir oft ein großes Vergnügen, meine Seele als einen Garten zu betrachten, in dem der Herr lustwandelt.

Leben 137

(394-20150516)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...