Samstag, 23. Mai 2015

O mein Herr!

Möchte es doch deiner Güte gefallen, daß ich die einzige Undankbare wäre, die eine so große Bosheit begangen und eines so grenzenlosen Undankes sich schuldig gemacht hat!

Denn schon aus dieser hat deine unendliche Güte etwas Gutes erzielt, da nun an ihr das große Gut deiner Erbarmungen desto herrlicher erglänzt, je größer das Übel auf ihrer Seite war. Wie gerechte Ursache habe ich demnach, diese Erbarmungen ewig zu preisen!

Leben 139

(400-20150523)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...