Dienstag, 9. September 2014

Wir beladen uns, damit uns nichts abgeht

Wir entschließen uns zur Armut, was allerdings etwas sehr verdienstliches ist. Aber oftmals wenden wir wieder Sorge und Fleiß an, damit uns, ich will nicht sagen, das Notwendige, sondern sogar Überflüssiges nicht fehle.

Deshalb sehen wir uns nach Freunden um, damit wir es von ihnen erhalten; und wir beladen uns, auf dass uns ja nichts abgehe, mit größerer Sorge, und setzen uns vielleicht größerer Gefahr aus als zuvor, da wir noch im Besitze unserer Güter waren.

Leben 106

(244-20140909)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...