Mittwoch, 24. September 2014

Ein wenig Statistik im Orden

. . . der Unbeschuhten Karmeliten – OCD

Die Brüder, Patres
Die Provinzen mit den meisten Mitgliedern sind die indischen Provinzen und Krakau. Dennoch leben die meisten Mitglieder immer noch in Europa: 1528; 
es folgen Asien-Ozeanien 1269 (1016 allein in Indien); 
Lateinamerika 504; 
Afrika-Madagaskar 455, 
Nordamerika 169, 
Naher Osten 51. 
Insgesamt: 3976.

Auszubildende:
Asien-Ozeanien 422, Afrika-Madagaskar 191, 
Europa 118, Lateinamerika 102, Nordamerika 12, 
Naher Osten 7; gegenüber 2003 mit 522 Auszubildenden sind es nun 422; 
2003 gab es in Europa 243 Auszubildende, nun 118, wobei es im Zeitraum 2003 bis 2013 die größte Abnahme an Auszubildenden in Polen gab.
In Afrika-Madagaskar gab es 2003 138 Auszubildende verglichen mit 191 heute; in Madagaskar gibt es zurzeit sogar einen Numerus clausus für Neuaufnahmen.


Die Schwestern
Im Jahre 1989 gab es 
857 Klöster mit 13195 Schwestern in 81 Ländern, 
nach der Abspaltung 1991 
766 Klöster mit 11402 Schwestern in 81 Ländern.
Zwischen 2012-2014 sind 18 Klöster aufgelöst worden, drei wurden kanonisch errichtet.
2013 sind 110 Schwestern verstorben, 2014 (bis Juni) 50.
2013 wurden 28 Schwestern säkularisiert (Austritt), 
46 legten Feierliche Professen ab.
750 Klöster haben die Konstitutionen von 1991,
140 Klöster haben die Konstitutionen von 1990.
Insgesamt gibt es im Jahre 2013 
9787 Schwestern mit den Konstitutionen von 1991 in 758 Klöstern.


Ouelle: 
Treffpunkt OCD, September 2014



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...