Sonntag, 7. Juni 2015

Schwester Maria Benedicta +, RIP.

Vor einigen Wochen bereits, am 11.3.2015, ist  
Schwester Maria Benedicta von der Heiligen Familie 
84 jährig im Karmel St. Josef in Hauenstein gestorben.

Die aus Ludwigshafen stammende Ordensfrau kam 1953 in das Kloster der Karmelitinnen in Königsbach bei Neustadt, wo sich zunächst eine Gründungsgruppe aus dem Karmel von Köln niedergelassen hatte. Am 2. November 1958 konnte sie mit ihren Schwestern in das neu erbaute Kloster St. Josef nach Hauenstein umziehen. Schwester Maria Benedicta erwarb sich große Verdienste in den Aufbaujahren des Klosters. An der Pforte war sie über Jahrzehnte hinweg als herzliche und überaus freundliche Schwester die erste Ansprechpartnerin eines jeden Besuchers. Sie war als Pfortenschwester auch viele Jahre für den kleinen Klosterladen verantwortlich. Durch den Dienst der Sakristanin, den man ihr auch anvertraute, hatte sie stets Kontakt zu vielen Priestern und zu Generationen von Ministranten.

In ihrem klösterlichen Leben hat Schwester Maria Benedicta als Pfortenschwester ungezählte Türen geöffnet. Dabei war sie immer freundlich, gut aufgelegt und zuvorkommend.  Mit ganzem Herzen war sie bei den Menschen, die zu ihr kamen. Sie versah ihren klösterlichen Dienst und war zugleich die liebenswerte Verbindung zwischen der Ortsgemeinde und dem Kloster.

Am Ende ihres Lebens ließen ihre Kräfte nach; das Alter forderte seinen Tribut. Im Kreise ihrer Schwestern ist sie im 58. Jahr ihrer Profess von Gott abberufen worden.

+
Sie möge ruhen in Frieden. – Betet für Sie!


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...