Donnerstag, 10. September 2015

Noch eine andere Art von Vereinigung gibt es.

Diese ist zwar keine vollständige Vereinigung; sie ist aber doch, wenngleich minder vollkommen als jene, die ich mit dem dritten Wasser verglichen habe, vollkommener als die zuletzt erwähnte.

Eine Gnade ist die Verleihung der Gnade; eine zweite Gnade ist die Erkenntnis dieser Gnade; und eine dritte Gnade endlich ist die Fähigkeit, diese Gnade auch auszudrücken und anderen verständlich machen zu können. Zwar scheint außer der ersten Gnade keine andere keine andere notwendig zu sein, dennoch ist es sehr nützlich und keine geringe Wohltat, wenn man die empfangene Gnade auch versteht.

Dies dient der Seele vor Bewahrung vor Verwirrung und Furcht, damit sie desto mutiger den Weg des Herrn fortschreite und alle Dinge der Welt mit Füßen trete.

Leben 159

(472-20150910)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...