Dienstag, 15. September 2015

Die Seele zerfließt vor Begierde

Manchmal begegnet es mir wie eben erst heute, weshalb ich es noch im Gedächtnis habe:
Ich sehe da, wie meine Seele zerfließt vor Begierde, ganz dort zu sein, wo ihr edlerer Teil sich befindet; aber es ist ihr nicht möglich, weil das Gedächtnis und die Einbildungskraft einen solchen Kampf heraufbeschwören, dass sie ihr keine Oberhand lassen.

Weil indessen die anderen Kräfte nicht bei ihnen sind, so vermögen sie nichts und können also auch der Seele nicht schaden; jedoch beunruhigen sie diese gar sehr. Ich sage, sie können der Seele nicht schaden; denn sie haben keine Kraft und sie sind nur selbst in beständiger Bewegung.

Leben 159f

(476-20150915)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...