Montag, 13. April 2015

Beschwernisse im Orden

Ich sehe, wie jene Männer sich den Beschwerden des Ordenslebens, die keineswegs gering sind, unterziehen; wie sie strengen Bußübungen sich ergeben, mit schlechter Kost zufrieden sind und sich unter das Joch des Gehorsams beugen, so daß mir dies bisweilen zu großer Beschämung dient. Ich sehe, wie unbequem sie schlafen und wie ihr ganzes Leben lauter Mühe, lauter Kreuz ist.

Darum schiene es mir übel getan, wenn jemand aus eigener Schuld sich ein so großes Gut entgehen ließe.

Leben 131

(372-20150413)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...