Dienstag, 25. Oktober 2011

San Juan - Johannes vom Kreuz, 2

Er floh des Nachts ins Kloster und wurde Karmelit.
Der Karmel galt zwar als kontemplativer Orden,
war aber weit entfernt von seinen eremitischen Anfängen.
Johannes hieß nun Juan de Santo Matia.
Er studierte in Salamanca.

Er liebte die lateinische Sprache,
die Theologie und die Dichtung.
Er war wunderlich:
weilte lange im wortlosen Gebet,
hatte eine kontemplative Neigung,
die ungewöhnlich schien.
1567 wurde Juan Priester.

+++++++

„Wir wollen uns beglücken,
Geliebter, lass uns gehen
und Berg und Hügelrücken
in deiner Schönheit sehen,
wo Quellen klar entspringen;
und lass uns tiefer in das Dickicht dringen!
(E. L. Auf,14)

***

Gocémonos, Amado,
y vámonos a ver en tu hermosura
al monte ó al collado
do mana el agua pura;
entremos más adentro en la espesura.
(San Juan de la Cruz: Cántico Espiritual; C 36B)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...