Freitag, 7. November 2014

Nicht alleine

O mein Gott, was tust du wohl, das nicht zum Besten der Seele wäre, die du bereits als die deinige erkennst, da sie sich dir zu eigen ergeben hat, um dir auf deinem Wege zum Tode am Kreuze zu folgen, entschlossen, die es tragen zu helfen und dich nicht alleine damit zu lassen?

Wer von euch, ihr geistig gesinnten Seelen, diesen Entschluss in sich bemerkt, der hat nichts, ja nichts mehr zu fürchten.

Wer sich schon so hoch erschwungen hat, dass er die eitlen Unterhaltungen flieht und einsam nur mit Gott verkehren will, der hat keinen Grund, sich zu betrüben; denn das Schwerste ist überstanden.

Leben 112

(267-20141107)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...