Freitag, 5. Dezember 2014

Seine Quelle

Derjenige wird dann sehen, wie der Herr ihm das Kreuz tragen hilft, welche Zufriedenheit er dabei genießen und welch großen Gewinn er aus allem ziehen wird.

Es ist doch klar, dass wir dem Brunnen kein Wasser geben können, wenn seine Quelle versiegt ist. Hat er aber Wasser, dann allerdings ist es wahr, dass wir nicht nachlässig sein dürfen, daraus zu schöpfen; denn da will Gott durch ebendieses Mittel die Tugenden in uns vermehren.

Leben 115

(288-20141205)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...