Dienstag, 7. Juli 2015

Wichtige Unterscheidung

Meines Erachtens kann man es wohl unterscheiden, ob die Ruhe und Süßigkeit der Seele vom Geiste Gottes herrührt oder ob sie nur die Frucht unserer eigenen Bemühungen ist, wenn wir uns nämlich von jener anfänglichen Andacht, die Gott uns verleiht, zu dieser Ruhe des Willens erheben wollen.

In diesem Falle ist sie ohne alle Wirkung, endet bald und lässt nur Trockenheit des Geistes zurück.

Ist es aber der Teufel, der die Seele in einen derartigen Zustand versetzt, so wird sie es, wenn sie Erfahrung hat, meiner Ansicht nach gleichfalls merken. Denn sie hinterlässt nur Unruhe, geringe Demut und wenig Befähigung für die Wirkungen, die der Geist Gottes hervorbringt. Die Seele bleibt ohne Licht im Verstande und ohne Befestigung in der Wahrheit.

Leben 145f

(433-20150707)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...