Mittwoch, 8. Juli 2015

Vorsicht ist geboten

Wenn die Seele die Lust und Süßigkeit, die sie hier empfindet, auf Gott lenkt und zu ihm ihre Gedanken und Begierden erhebt, so kann ihr der Teufel wenig oder gar nicht schaden.

Er wird alsdann mit seiner Täuschung nichts gewinnen, vielmehr wird Gott es fügen, dass gerade das Vergnügen, das er in der Seele anregt, die Ursache großen Verlustes für ihn ist, weil die Seele, in der Meinung, dieser Genuss komme von Gott, aus Verlangen danach sich oftmals ins Gebet begibt.

Leben 146

(434-20150708)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...